Dienstag, 23. Dezember 2014

Rezension zu Maze Runner 1-3





James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Trilogie "Die Auserwählten" eroberte in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten und zieht die Fans nun auch im Kino in ihren Bann: Der erste Band wurde von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O'Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest.
Quelle: Amazon

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Fest steht, dass er irgendwie auf einer Lichtung gelandet ist, umgeben von einem bizarren Labyrinth. Doch er ist nicht alleine. Zusammen mit fünfzig anderen Jungen sucht er einen Weg in die Freiheit. Mörderische Kreaturen erwarten sie – und gewaltige Mauern, die sich ständig verschieben. Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.
(Ich habe euch hier nur den Klappentext des ersten Bandes vorgestellt, da ich sonst zu sehr spoilern würde)

Dies ist mal ein Buch, bei dem ich zuerst den Fim gesehen habe. Dieser hat mir so gut gefallen, dass ich auch unbedingt die Bücher lesen wollte. Einmal in den ersten Band reingelesen, konnte ich nicht mehr aufhören und das obwohl ich durch den Film wusste, was passieren würde. Dennoch war ich froh, dass ich zuerst den Film gesehen habe, denn dieser unterscheidet sich doch oft vom Buch.
James Dashner schafft es meiner Meinung nach, einen sofort mit ins Geschehen zu reißen. Man landet sofort mit Thomas auf der Lichtung und wird gleich ins Geschehen hineingeschmissen.
Den ersten Band hatte ich schnell verschlungen. Dieser war auch in sich abgeschlossen, doch der Epilog ließ dann doch einige Fragen aufkommen, also las ich gleich Band 2. Auch hier wurde man sofort wieder mitten in die Geschichte hineingeschmissen, allzu viel möchte ich hier dazu nicht sagen, da ich denen die die Bücher noch nicht gelesen haben, nicht den Spaß nehmen möchte. Auch den zweiten Band hatte ich innerhalb weniger Tage durchgelesen. Also ging es auch gleich mit dem dritten weiter und fragte mich, ob dieser meine Erwartungen erfüllen konnte, und das konnte er.
James Dashner hat es gut verstanden, das Geschehen so zu beschreiben, dass es nicht erzwungen wirkte. Auch das Ende der Trilogie war für mich gelungen. Der Abschluss der Trilogie hinterließ ein gutes Gefühl bei mir und ich kann gut mit dem Ende leben.

Diese Trilogie ist ein Muss für alle, die Dystopien lieben. Wer es mag sich mitten im Geschehen wiederzufinden, sollte an diesen Geschichten auf keinen Fall vorbei gehen. Für mich ein echtes Highlight, welches ich in diesem Jahr entdeckt habe.
Ich kann die Trilogie um Thomas und seine Freunde nur empfehlen.

Cover: 3/5 Bücherherzen: Ich bin eher für richtig auffällige Cover, allerdings ist das ja Geschmackssache.

Inhalt: 5/5 Bücherherzen: Der Inhalt ist Spannend und mitreißend. Die Geschichte ist eine sehr gute Idee, welche auch interessant umgesetzt wurde.

Schreibstil: 5/5 Federn: Der Schreibstil von James Dashner ist leicht und flüssig, er lässt einen förmlich durch die Seiten gleiten, auch an die etwas andere Sprache hat man sich schnell gewöhnt.

Spannung: 5/5 Federn. Der Spannungsbogen wurde in allen drei Büchern stets hoch gehalten. Viele Wendungen waren doch sehr überraschend.

Charaktere: 5/5 Federn: Die Charaktere sind interessant beschrieben und haben auch Tiefe. Auch die Veränderungen die manche von ihnen durchmachen, sind leicht nachvollziehbar und machen die Figuren plastischer.


Insgesammt vergebe ich für diese tolle Trilogie 5 von 5 Schreibfedern. Ich kann die Trilogie nur wärmstens empfehlen.






Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich hab mir gleich auch den ersten Band nach dem Film gekauft weil ich es so toll fand :D Gut das es dir so gut gefallen hat (also jetzt auch das Buch)
    Freu mich schon es zu lesen :3

    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja die Reihe ist fantastisch :) Selbst das Ende fand ich Klasse obwohl es etwas anders ist als erwartet :)
      Alles in allem wirklich toll gelungen.

      Löschen
  2. Ich finde die Grundgeschichte gut und der Film war toll xD

    AntwortenLöschen