Freitag, 17. Januar 2014

Rezension zu Feuer und Stein

Im Rahmen der Blanvalet Challenge stelle ich euch heute das Buch "Feuer und Stein" den Auftakt der Highland Saga von Diana Gabaldon vor.

Als erstes ein ganz riesiges Dankeschön an den Blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Taschenbuch
Orginaltitel: Outlander
Deutscher Titel: Feuer und Stein
Autor: Diana Gabaldon
Erschienen: 2004
Verlag: Blanvalet
Preis: 8.00€
Seiten: 800

Diana Gabaldon veröffentlichte ihren ersten Roman 1991. Damals ahnte sie noch nicht, dass sie mit "Feuer und Stein" den Auftakt für eine Serie geschrieben hatte, die weltweit Millionen Leser finden sollte: die "Highland-Saga". Geboren wurde Gabaldon 1952 in Flagstaff, Arizona. In ihrem "ersten Leben" war sie Honorarprofessorin für Tiefseebiologie und Zoologie und Herausgeberin eines Wissenschaftsmagazins. Dass noch andere Fähigkeiten in ihr schlummerten, zeigte sich erstmals Ende der 1970er-Jahre, als sie freiberuflich Comics für Walt Disney schrieb. Doch das eigentliche Abenteuer sollte erst Jahre später in den Schottischen Highlands beginnen - und mit ihm ein Leben als Bestsellerautorin. Diana Gabaldon wohnt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Scottsdale, Arizona.
Quelle: Amazon


Man schreibt das Jahr 1945. Claire Beauchamp Randall, die bis vor kurzem als Krankenschwester an der Front gearbeitet hat, verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in den schottischen Highlands. Als sie bei einem Spaziergang nichtsahnend einen magischen Steinkreis berührt, verliert sie das Bewusstsein – und erwacht mitten im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen, im Jahr 1743.

Das Schottland dieser Epoche unterscheidet sich beträchtlich von dem friedlichen Ort, den Claire soeben mysteriöserweise verlassen hat: Die schottischen Clans kämpfen erbittert gegen die englische Besatzung; die Highlander sind geprägt von Rebellion und Verrat, von Aufklärung, Aberglaube und Hexenwahn. Und mitten unter ihnen Claire – eine Frau des zwanzigsten Jahrhunderts, eine beargwöhnte Fremde, die die Menschen durch ihr seltsames Auftreten, ihre ungewöhnliche Sprache und ihre eigenartigen Kenntnisse in Aufruhr versetzt.

Da begegnet sie James Fraser, dem mutigen Clanführer, der ihr mehr als einmal in lebensbedrohlichen Situationen zu Hilfe eilt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, und bald schon spürt Claire, dass dieser Mann über ihr Schicksal entscheidend mitbestimmen wird, dass sie an seiner Seite Liebe und Leidenschaft, Rebellion und tödliche Gefahr erleben wird. Claire muss schließlich die Entscheidung ihres Lebens treffen: zwischen der Zukunft und der Vergangenheit, zwischen ihrem Mann Frank und dem rothaarigen Rebellen James Fraser.
Eine Lektion hat sie inmitten dieses Abenteuers jedoch bereits gelernt – dass der Instinkt eines Mannes, die Frau zu beschützen, die er liebt, so alt ist wie die Zeit...


Ich habe dieses Buch verschlungen! Ich finde Diana Gabaldon schafft es, einen von Anfang an in die Geschichte und ihren Bann zu ziehen. Die Art und Weise wie sie Claires Leben beschreibt ist plastisch und unterhaltsam. Man hat das Gefühl direkt dabei zu sein. Auch durch Claires spitze Zunge, die im 18. Jahrhundert so gar nicht gern gesehen ist, sorgt für Humor und Unterhaltung. Ich konnte dieses Buch kaum beiseite legen, ich wollte immer so schnell wie möglich weiter lesen.
Auch die Romantik kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Das Buch ist auch der Zeit entsprechend geschrieben und man bekommt einen guten Eindruck, wie es im 18. Jahrhundert zu ging.
Auch die Historischen Daten sind gut recherchiert und man kann bei diesem Buch sogar etwas lernen.

Fazit:

Wer historische Romane mit viel Humor und guter Unterhaltung schätzt, bei dem darf dieses Buch nicht fehlen.

Cover: 2/5 Herzen: Das Cover sagt nicht viel aus. Hätte ich das Buch einfach nur so gesehen ohne zu wissen worum es geht, hätte ich dieses Buch links liegen lassen.

Inhalt: 5/5 Herzen: Dieses Buch sprüht vor Unterhaltung und Humor, eine tolle Geschichte.

Schreibstil: 5/5 Herzen: Das Buch liest sich flüssig und der Stil ist der Zeit entsprechend angepasst

Spannung: 5/5 Herzen: Diana Gabaldon, versteht es gut durch viele spannende und auch unerwartete Wendungen, den Spannungsbogen stets oben zu halten.

Charaktere: 5/5 Herzen: Mir sind viele Charaktere ans Herz gewachsen und nicht nur die Hauptprotagonisten sind vielschichtig und interessant, auch bei den Nebenpersonen kann man viele Seiten entdecken, die sie lebendig und sympathisch machen.

Gesammtwertung: Da das Cover bei mir so überhaupt nicht überzeugt hat, gebe ich für dieses Buch fantastische 4 von 5 Bücherherzen.






Kommentare:

  1. Das Buch klingt ganz nach meinem Geschmack. Schottland *-*
    Das kommt definitiv auf meinen Wunschzettel !!!
    Vielen Dank für die tolle Rezension =)
    LG Sunny
    Bücherwürmchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      freut mich das dir die Rezension gefiel,
      Ja ich kann dieses Buch auch wirklich besten Gewissens empfehlen, es ist ein Muss für alle Highlandfans

      Löschen