Mittwoch, 9. Oktober 2013

[Rezension] Glenraven

Das Cover

Originaltitel: Glenraven
Deutscher Titel: Glenraven
Autor: Marion Zimmer Bradley und Holy Lisle
Erschienen: 1996
Verlag: Lübbe
Preis: gebunden: 19.99 €
Taschenbuch: 9.90 €
Seiten: 392


Marion Zimmer Bradley wurde am 3. Juni 1930 geboren und ist am 25. September 1999 verstorben. Sie fing schon mit elf Jahren an zu schreiben. Berühmt wurde sie mit ihrem Roman „die Nebel von Avalon“ welches 1986 erschien. Vorher hatte sie einige Texte in verschiedenen Sciencefiction Magazinen veröffentlicht. Das Buch Glenraven schrieb sie zusammen mit Holy Lisle. Holy Lisle war knapp 30 Jahre jünger und feierte ihre größten Erfolge in enger Zusammenarbeit mit Marion Zimmer Bradley.









 „Es gibt Täler in den Alpen, in denen man besser keinen Urlaub machen sollte! Jayjay Bennington und Sophie Cortiss sind Freundinnen von Kindesbeinen an. In jedem Jahr unternehmen sie eine gemeinsame Reise. Beim Stöbern in einer Buchhandlung fällt Jayjay ein seltsames Buch in die Hände, von dem sie sich magisch angezogen fühlt: ein Reiseführer über Glenraven, ein kleines, verträumtes Land „;irgendwo in den Alpen“;, ein Ort, wo angeblich die „;Zeit stehengeblieben ist“;. Jayjay ist begeistert, Sophie skeptisch, ist Glenraven doch in keinem Atlas verzeichnet. Und das ist kein Wunder, denn Glenraven ist tatsächlich ein verwunschenes Tal, das nur alle 400 Jahre auftaucht und sehnlich auf den Erlöser wartet, der es von einem unheiligen, düsteren Fluch befreit…“


Jayjay und Sophie sind beste Freundinnen, doch seit einem Schicksalsschlag ist Sophie nicht mehr die Alte und auch Jayjay geht es mach einer weiteren Trennung, von einem weiteren Lebenspartner nicht gut. Also entscheidet sie sich zu verreisen. Auf der Suche nach einem schönen Reiseziel, stößt sie in einer Buchhandlung auf einen Reiseführer nach Glenraven. Glanraven wird als ein malerischer Ort beschrieben, wo die Zeit stehengeblieben ist. Jayjay hat irgendwie das Gefühl als würde der Ort nach ihr rufen. Also kauft sie den Führer und beschließt dort hin zu fahren. Als sie Sophie ihr Reiseziel mitteilt, hat auch diese so ein eigenartiges Gefühl. Eigentlich ist ihr gar nicht nach Reisen zumute, dennoch schließt sie sich Jayjay an. In Glenraven angekommen, merken die beiden schnell das etwas nicht stimmt. Es ist als wären sie plötzlich im Mittelalter gelandet und war so gar nicht malerisch. Es dauert eine Weile bis die beiden merken das es das Schicksal war, welches sie dort hin geführt hat. Die beiden befinden sich auf einer aufregenden und gefährlichen Reise und schließlich müssen sie eine schwerwiegende Entscheidung treffen... 








Glenraven ist ein tolles Buch, obwohl es schon so alt ist. Ich habe es schon mehrere Male gelesen und könnte es immer wieder tun. Die Autoren haben gut zusammengearbeitet und eine tolle Welt erschaffen. Die Geschichte ist anspruchsvoll und liest sich recht flüssig. Die Beschreibungen sind schön Bildlich und detailiert, ich kann mir Glenraven richtig bildlich vorstellen. Es macht Spaß zu verfolgen wie Jayjay und Sophie versuchen, sich in Glenraven zurechtzufinden, auch die Wortwechsel zwischen den Freundinnen sind spaßig und manchmal richtig witzig.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen und werde es bestimmt noch öfter lesen. 









 
Das Cover: 5 /5 Sternen – Ich finde das Cover passt zu einem Buch, in dem es um ein verwunschenes Land geht.

Schreibstil: 5/5 Sternen – Ich liebe den Schreibstil von Marion Zimmer Bradley.

Spannung: 5/5 Sternen – Ein Buch bei dem man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen.

Karaktere: 5/5 Sternen – Die Protagonisten sind vielfältig und, meiner Meinung nach, mit ein Grund warum dieses Buch so spannend ist.


Gesammt: 5/ 5 Sternen



Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Ich mochte das Buch auch gerne, ist allerdings schon etwas her, als ich es gelesen hab ;) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das dir die Rezi gefällt :)
      Ich feile noch ein bisschen dran ;)
      Hab das Buch auch ne ganze Zeit im Regal zu stehen gehabt und es dann nach langer Zeit wieder rausgekramt.

      Löschen