Samstag, 5. Oktober 2013

[Rezension] "City of Bones"

  
Hier kommt nun meine Rezension zu "city of Bones"





Originaltitel: The Mortal Instruments. Book One. City of Bones
Deutscher Titel: City of Bones – Chroniken der Unterwelt
Autorin: Cassandra Clare
Erschienen: original: 2007
                   deutsch: 2008
Verlag: Arena Verlag
Preis: 13,99 €
Seiten: 504
 







Klappentext:
“Willkommen in New York City – der coolsten Stadt der Welt – der Stadt, die niemals schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen. Und sie sind auf der Jagd...

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jace' Welt hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt: Jace ist ein Dämonenjäger. Und als Clary mitten in New York City von den Kreaturen der Unterwelt angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!”

In dem ersten Band der Chroniken der Unterwelt – Reihe, findet Clary Fray, ein ahnungsloser, stinknormaler Teenager, herraus das sie von den sogenannten Schattenjägern abstammt. Das sie selbst eine Schattenjägerin ist. Leider ist ihre Mutter unauffindbar, als Clary all das heraus finden und so muss sie allein damit klar kommen. Doch Clary ist nicht allein, den Jace, ein ausgebildeter Schattenjäger, folgt ihr sozusagen auf Schritt und Tritt. Er weicht ihr nicht von der Seite und versucht ihr zu helfen, ihre Mysteriöse Vergangenheit zu ergründen. Und dann ist da noch Simon, ein Mundi, wie die normal Sterblichen unter den Schattenjägern genannt werden, der unsterblich in Clary verliebt ist. Die beiden kennen sich von Kindesbeinen an und auch Simon tut alles um für Clary da sein zu können. Dabei lässt er sich auch nicht von der Tatsache abbringen, das er es mit Übernatürlichen Kräften zu tun bekommt. Clary macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und entdeckt so vieles aus ihrer Vergangenheit, was ihre Mutter ihr immer vorenthalten hat. Dazu kommen ihre Gefühle für Jace, die sie nach einer unerwarteten Wendung, einfach nicht mehr zulassen darf."








City of Bones ist der gelungene Auftakt zu einer fantastischen Reihe. Ich bin was Bücher angeht, sehr eigen. Wenn mich ein Buch nicht von Anfang an fesselt, dann kommt es schon mal vor das ich es abbreche. Doch bei City of Bones war das genaue Gegenteil der Fall. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich von Anfang an mitgerissen und das Geplänkel zwischen Clary und Jace war sehr unterhaltsam, das ich mir oft ein Lachen nicht verkneifen konnte. Jace unglaubliche Art ist einfach fesselnd. Und die Autorin versteht es, alles so bildlich und detailgetreu zu erzählen, dass das Bild regelrecht vor meinen Augen entstand. Cassandra Clare nimmt einen mit in eine wunderbare Welt, voller Mysterien und Fantasievoller Gestalten. Und trotzdem bleibt die Geschichte anspruchsvoll. Es ist nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen und das Buch überrascht mit erstaunlichen Wendungen.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und für alle die Fantasy mögen, wird dieses Buch ein Genuss sein.


Deshalb kann ich für dieses Buch auch einfach nur 5 von 5 Sternen geben.



Kommentare:

  1. Huhu,
    und schon wieder eine super Rezi über City of Bones (schön geschrieben übrigends) so langsam zweifel ich an mir selbst :D ich hab das Buch 3mal angefangen und schlussendlich abgebrochen und verkauft. Es konnte mich einfach nicht begeistern. Aber Geschmäcker sind ja zum Glück unterschiedlich... :)
    Hast nun auch eine Leserin mehr :)
    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen...
    http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      vielen Dank für das Lob :)
      Also ich finde ja, das Bücher egal welcher Art, einfach Geschmackssache sind, was dem einen total gefällt, fesselt den anderen eben nicht. Und ich finde bei City of Bones geht es auch später erst so richtig los. Ich bin eben jemand der dieses ganze hin und her schon spannend findet, andere finden das langweilig. Und es ist ja auch gut das jeder seinen eigenen Geschmack hat, sonst würden alle nur das selbe lesen :D
      Ich werde ganz bestimmt auf deine Seite schauen und freue mich, einen leser mehr zu haben.

      Liebe Grüße <3
      Mone

      Löschen